Am Dienstag, 17.04.2018, fand das Zugüben der Löschgruppen Wildenrath und Arsbeck statt. Zur Übung wurden uns Gelände und vier PKW der Firma Stiebler in Petersholz bereitgestellt.

 

Szenario:
Das Szenario für die die ankommenden Löschgruppen war wie folgt: Verkehrsunfall mit vier PKW, einer davon in Vollbrand, das zweite Auto mit schwer verletztem Fahrer und eingeklemmten Kind unter der Beifahrerseite (dargestellt durch Dummys), im dritten Auto eine leicht verletzte Person und das vierte Auto auf der Seite liegend mit einer schwer verletzten Person.

Aufgaben für die Löschgruppen war es nun, den PKW zu löschen und das Kind mittels Hebekissen unter dem Auto zu befreien. Weiter wurde das auf der Seite liegende Auto abgestützt und die Person durch den Kofferraum gerettet. Auch die beiden anderen Personen wurden mit Hilfe eines Spineboards gerettet.

Nach Abschluss und Nachbesprechung der Übung wurde noch das Dach des auf der Seite liegenden PKWs geöffnet, um auch diese Alternative zur Rettung durch den Kofferraum zu üben.

 

zugben